Titelverteidiger Lukas Weißhaidinger u.a. vor Olympiasieger Harting

ÖLV-Diskus-Rekordhalter Lukas Weißhaidinger belegte am Sonntag beim traditionell stark besetzten ISTAF-Meeting in Berlin mit einer Weite von 62,88 Metern den siebenten Platz. Der Sieg ging an den polnischen Ex-Weltmeister Piotr Malachowski (67,18), auf den Rängen 2 und 3 landeten Philip Milanov (Bel/66,90) und Weltmeister Andrius Gudzius (Lit/66,60 m). Direkt hinter Weißhaidinger als Achter landete Olympiasieger Christoph Harting.

„Mit dieser Leistung können wir angesichts der Umstände trotzdem gut leben. Lukas hat sich gut verkauft – wenn du 2 Wochen im Bett liegst, fünf Kilogramm verlierst, dann sind 62,88 m absolut ordentlich“, kommentierte ÖLV-Sportdirektor Gregor Högler.

Den letzten Saison-Wettkampf bestreitet der WM-Neunte am Dienstag in Rovereto (Ita), mit dem Flieger geht’s morgen von Berlin nach Venedig.

About the Author

By hiesl / Subscriber on Aug 28, 2017

ENERGIE AG OBERÖSTERREICH

Böhmerwaldstrasse 3
Postfach 298
A-4021 Linz, Austria

KOORDINATION & BETREUUNG SPORTFAMILIE

Mag. Alexandra Braumgartner
Mail: alexandra.braumgartner@energieag.at